Diese leidigen Aushänge

Jetzt mal ehrlich. Wir (das pädagogische Personal) wissen nach wenigen Wochen wer unsere Aushänge liest und wer nicht. Trotzdem ist es immer wieder enttäuschend wenn ganz offensichtlich wird, dass weniger als die Hälfte der Infos von der Anschlagtafel die Bezugspersonen erreicht.

Meine persönliche Methode ist ein klein wenig gemein aber zeigt zumindest kurzfristig Wirkung. Ich will nicht, dass die Kinder unter der Uninformiertheit der Eltern leiden – deshalb werden Dinge wie Feste, Ausflüge und besondere Aktivitäten nicht nur per Aushang sondern bei den besonders lesefaulen Familien auch verbal kommuniziert. Was aber den Kindern vollkommen egal ist, den Eltern aber meistens sehr wichtig ist, ist der Fotograf.

Wenn also der Fotograf kommt, schreibe ich das rechtzeitig an, oft in mehreren Formen – zuerst im Terminkalender, dann gibts die Info beim Elternabend und dann kommt kurz vorher nochmal ein Aushang. Es ist aber die einzige Aktion bei der ich mir nicht die Mühe mache, jede/n persönlich darauf hin zu weisen. Der Tag des Fotografen wird dann für einige wenige manchmal etwas stressig – eine Familie ist an diesem Tag extra nochmal umziehen gegangen. Aber die nachfolgenden Aushänge wurden fleißig studiert.

Ich weiß. Unpädagogisch. Frech. Fast ein bisserl fies. Aber ganz ehrlich: jeder meiner Aushänge bezieht sich auf etwas besonderes im Leben des Kindes. Ist es nicht auch frech und fies die Lebenswirklichkeit des eigenen Kindes in manchen Bereichen zu ignorieren?

Deshalb gilt bei mir in der Gruppe: Wer liest ist klar im Vorteil 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Diese leidigen Aushänge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s