So ein Ausflug der macht Spaß

Jetzt ist wieder mal Zeit für so einen richtigen Einblick in den Alltag einer Kindergartenpädagogin. Heute: Wie ein Ausflug abläuft.

Hinter einem Ausflug steckt einiges an Planung: Wann passt was in einen thematischen Schwerpunkt oder zum Interesse der Kinder? Was leisten wir als Vorarbeit oder soll es eher der Einstieg in ein Thema sein? Welcher Tag ist ideal? Über welchen Zeitraum soll es gehen? Brauchen wir Lunchpakete? Wo könnten wir diese Lunchpakete essen? Wer sind meine Begleitpersonen?

Erst nach der Klärung dieser Fragen geht die Info an die Eltern, dass ein Ausflug stattfindet. Dazu gestalte ich einen hübschen Aushang mit allen essentiellen Infos wie wohin, ab wann und bis wann und was kostets. Diese Fragen darf ich dann erfahrungsgemäß ungefähr 50% Prozent der Eltern noch einmal beantworten obwohl der Aushang immer noch hängt. Verstehen sie mich nicht falsch: mir ist bewusst, dass dies aus Interesse geschieht aber manchmal ist es anstrengend die Frage: Wo gehts ihr hin? Noch ein mal zu beantworten wenn die genauen Infos inklusive Webadresse des Ortes an der Anschlagtafel zu finden sind.

Der Tag des Ausflugs muss sehr genau durchdacht sein. Mir ist es lieber wenn die Kinder in die Gruppe kommen und wir erst danach losstarten (wenn die Eltern schon wieder weg sind). So lege ich dann auch meine zeitliche Planung an. Nach dem vorhergehenden Aufwand ist es dann etwas enttäuschend für mich wenn Kinder nach der ausgemachten Zeit kommen und damit die morgendliche Besprechung verpassen in der wir an dem Tag das Verhalten im Straßenverkehr auffrischen, die Freude am Thema des Ausflugs intensivieren und den Kindern erklären wies weitergeht. Das muss dann abgeschüttelt werden, weil unter dem Kindergewusel (ein Ausflugstag ist aufregend!) gibt es keine Zeit die Eltern freundlich aber bestimmt auf diesen Punkt hinzuweisen.

Dann gehen alle mal aufs Klo und wir gehen los. Das hingehen ist immer furchtbar aufregend. Egal welches Fortbewegungsmittel gewählt wird alle sind interessiert, zeigen sich gegenseitig wo sie wohnen, wo sie einkaufen und auf was wir alle aufpassen müssen. Ich bin eher immer nervös weil die Straßen doch sehr nah sind und die Ampelzeiten der Zebrastreifen sehr kurz. Aber sobald die Gefahrenstellen überwunden sind, lasse ich mich von der Freude der Kinder anstecken.

Vor Ort wirds dann spannend. Ist alles so wie wir es uns vorgestellt oder ausgemacht haben? Oder müssen wir spontan umdisponieren? Muss schon wieder wer aufs Klo? Haben wir Zeit für eine Essenspause? Meistens ist es so toll wie wir uns das erwartet haben und wir verbringen dort einige Zeit mit Infos, Kreativem und/oder Bewegung. Wichtig für alle außenstehenden: Bei 25 Kindern hat immer eines Hunger und es muss immer eines (meistens mehrere) aufs Klo. Das macht den Tagesablauf sehr durchwachsen: Hinreise – Essen – Klogang – Programm – Klogang – Programm – Essen – Klogang – Programm – Klogang – Heimreise; dazwischen gehen wir auch immer mit einzelnen Kindern aufs Klo oder wickeln. Anfangs habe ich vergessen diese wichtige Zeiten einzuplanen was regelmäßig zu verspäteter Heimkunft geführt hat aber inzwischen plane ich sowohl  Essenspausen als auch Klopausen bewusster und vor allem länger ein.

Die Rückreise ist immer geprägt von Zufriedenheit aber Erschöpfung. Wenn noch lange Gehpassagen dabei sind müssen viele Kinder motiviert werden. Oft nehmen wir den Kindern dann eventuelle Rucksäcke ab oder helfen beim Weiterkommen.

Ich liebe Ausflüge und auch die Kinder reden jedesmal noch lange vom Erlebten. Wir bekommen auch regelmäßig positives Feedback von den Eltern – von denen die pünktlich am morgen da waren freue ich mich drüber – bei den anderen nutze ich die Chance darauf hinzuweisen, dass wir für solche Ausflüge auf gut funktionierende Zusammenarbeit vertrauen können müssen…und diese doofe Pünktlichkeit gehört nun mal dazu (und das sage gerade ich; selber nicht unbedingt Profi im Zeitmanagement :))

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s