Auf Euch!

Ja ich suder viel und reg mich auch gern mal auf. Heute aber nicht.

Die Elternschaft in meiner Gruppe ist im großen und ganzen voll in Ordnung. Hilfsbereit, interessiert und bei Problemen bin ich die erste Anlaufstelle – für dieses Vertrauen bin ich sehr dankbar, auch wenn manche Bedenken für mich schwieriger zu verstehen sind als andere.

Und dann ist da diese Mutter die jeden Tag einmal anruft um irgendetwas zu erfragen – normalerweise wäre mein erster Gedanke: Was ist wenn das alle anderen 24 auch machen würden?

Wenn sie sich dafür auch so für uns einsetzen, für uns interessieren und mit uns Schmäh führen würden, sehr gerne! Diese Mutter weiß es zu schätzen was wir tun und auch wenn sie einen Wunsch hat, weiß sie dass wir nicht alles immer erfüllen können. Ich weiß, dass ich nicht mit jedem Menschen gleich harmonieren kann aber dank dieser Mutter habe ich einige schwierige Momente besser überstanden. Nicht nur das: Ich kann manchmal forsch sein und wenn sich andere Elternteile an sie wenden vermittelt sie, dass auch wir Pädagoginnen und Assistentinnen nur Menschen sind und nicht immer nur freundlich sein können. Es ist als hätte ich ein Sprachrohr zur restlichen Elternschaft – was mich natürlich nicht davon abhält an den Beziehungen mit den anderen Eltern ebenso zu arbeiten.  Ja, es gibt Eltern mit denen verstehen wir uns besser und welche mit denen verstehen wir uns schlechter. Aber gesamt gesehen helfen uns die mit denen wir uns besser verstehen, diese Ebene auch mit den anderen aufbauen zu wollen – zumindest mir und deshalb möchte ich mich bei allen Eltern für folgendes bedanken:

Für das Vertrauen, gut auf alle Kinder zu achten und keines zu bevorzugen.

Für die lustigen Gespräche die den Alltag aufheitern.

Für das Verständnis, dass wir 25 Kinder haben und daher nicht jeden Einzelwunsch erfüllen können.

Für die Fragen: Wie gehts euch? Kann ich was tun? und: Brauchts ihr was?

Für die Akzeptanz das wir unterschiedliche pädagogische Stile haben und die Kinder sich, auch wenn der eigene Stil anders ist, daran gewöhnen.

Für das Lob das wir bekommen, besonders nach der erfolgreichen Schuleinschreibung.

Für das Interesse an den neuen Themen und die Ideen die ihr uns bringt.

Für die gemeinsame Freude an der Vorbereitung für Feste und das Strahlen in den Augen wenn die Kinder etwas präsentieren.

Einfach Danke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s