Das schmerzt etwas…

Auf einer meiner Reisen durch Wien habe ich folgende Werbetafel erspäht:

Werbeplakat

Meine Ausführungen beziehen sich nicht auf den Kindergarten, der mit diesem Plakat Eltern anlocken möchte, sondern nur auf die Gedanken und Assoziationen die sich bei mir eingestellt haben.

Der allererste Gedanke war: Gratisplätze? Der Kindergarten ist doch schon fast überall beitragsfrei – zumindest wenn es geförderte Plätze sind.

Das führte zu: Wie arg ist das eigentlich? Wir leben in einer Gesellschaft in der Betreuungsplätze für unter sechsjährige gratis mit furchtbar kindisch aussehenden Werbebannern beworben werden müssen!

Bildung für alle muss selbstverständlich aber auch wert- und sinnvoll sein. Dieses Plakat vermittelt, mir persönlich, weder, Wert noch Sinn sondern einfach nur billige Betreuung mit etwas Kitsch.

Elementarpädagogische Institutionen müssen endlich unter ein einheitliches Bundesrahmengesetz gestellt werden, es braucht einheitliche Qualitätsstandards die kontrolliert werden und die Aufwertung des Berufsbildes.

Klar reicht manchen Eltern die Betreuung ihres Kindes – das sollte allerdings nicht Sinn und Zweck Elementarpädagogischer Einrichtungen sein. In solchen passiert Bildung in allen Kompetenzbereichen und als Bildungseinrichtungen müssen sie auch endlich in der öffentlichen Wahrnehmung ankommen.

Solche Werbebanner helfen nicht dabei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s