So ist das also auf der anderen Seite der Tür…

Auf einer meiner Suchen nach spannenden Artikeln bin ich über folgenden Blogartikel gestolpert:

Morgens im Kindergarten – Bullshitbingo

Ich versuche mich immer möglichst rauszuhalten aus dem Geschehen in der Garderobe aber ich muss sagen, dass es bei uns nur wenige Kinder gibt bei denen sich die Ankunftszeit wie im Blog beschrieben abspielt. So drei/vier fallen mir da adhoc ein. Was mir allerdings auffällt (ganz besonders zwischen September und Dezember) sind die Eltern die sich nicht lösen können/wollen. Vermutlich fällt mir das mehr auf, weil ich es nicht so sehr verstehe und ein kleines bisschen amüsant finde 🙂

Da wäre mein Bullshitbingo folgendes:

bullshitbingo

Vielleicht kommt das auch jemandem bekannt vor 😀

Advertisements

2 Gedanken zu “So ist das also auf der anderen Seite der Tür…

  1. MaPla

    Bei mir (ich bin selbst Mutter von 2 Kleinkindern – oha…mittlerweile einem Schulanfänger *g*) kommen folgende 2 Sätze fast immer zum Einsatz: „Eine Umarmung/ein Bussi und dann muss ich wirklich in die Arbeit.“ -> Frühverkehr ist etwas Fieses 🙂 oder „Schau, der/die ist schon da! Da kannst du mit ihr/ihm jetzt etwas spielen.“
    😀 Mütter *g*

    Gefällt mir

    1. Danke für das Kommentar. Die beiden Sätze klingen sehr bekannt 😀
      Leider haben Bezugspersonen nur sehr wenig Einblick in die Geschehnisse in einer Gruppe, deshalb noch ein Gedanke von mir zum morgendlichen Ankommszenario: Den meisten Kindern ist es vermutlich egal, so früh am morgen, aber mit dem Satz „Schau, der oder die ist da, mit ihr/ihm kannst du ja gleich spielen.“ fangen die meisten sehr wenig an. Gerade bei der Spielwahl in der Früh hat jedes einzelne Kind seine besonderen Vorlieben. Viele möchten die ersten paar Minuten zu gar niemandem hin gehen und erstmal ankommen, andere brauchen noch etwas körperliche Nähe und wieder andere fordern lautstark Aufmerksamkeit um ihre Geschichten vom Vortag oder Wochenende loswerden zu können. – Das aber nur nebenbei und vielleicht irre ich mich und Eltern merken sowieso was ihre Kinder im Kindergarten morgens brauchen.
      Ich hoffe Sie haben immer (oder zumindest allermeistens!) ein angenehmes ankommen und vertrauensvolles abgeben! Agathe

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s