Diese Kommunikation

Letzte Woche wars wieder soweit.

Auf einem der vielen Aushangwege ist etwas verloren gegangen. Genau gesagt hatte ich zwei Aushänge dazu angebracht, dass wir an einem Tag andere Öffnungszeiten haben als sonst.

Offensichtlich waren die nicht so gestaltet, dass sie auch leicht zu verstehen waren da drei Elternteile aus unserer Gruppe sehr verärgert waren als sie an betreffendem Tag darüber informiert wurden.

Klar kann passieren. Aber was ich mir gewunschen hätte, wäre, dass sie das mit mir besprechen. Auch verärgert. Stattdessen kam ein Mail an die Chefin.

Hm.

Ich habe mit den betroffenen Eltern das Gespräch gesucht und werde auch die Aushänge beim nächsten Mal übersichtlicher gestalten, aber ein kleiner saurer Beigeschmack bleibt, da ich jedesmal beim Elternabend erkläre wie sehr ich mir wünschen würde, dass die Eltern bei Schwierigkeiten zu mir kommen – auch wenn es ihr gutes Recht ist sich an die Chefin zu wenden. Trotzdem fände ich es ein gutes Zeichen im Sinne einer Bildungspartnerschaft, dass den Kindern vorgelebt wird Schwierigkeiten selbst anzugehen, auch wenn es unangenehm ist und nicht als erstes andere die Dinge ansprechen zu lassen.

Nun ja. Jetzt wird das mal abgehakt und beim nächsten Elternabend werde ich das vielleicht eindringlicher erklären – vielleicht auch mit einem Beispiel von den Kindern. Dazu fällt mir dieses eine Wort ein. Dieses eine welche sich die Kinder gegenseitig an den Kopf werfen, wenn eines im Streitfall zu mir kommt…wie war das noch gleich…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s