Was macht eine gute Kita aus?

Ich möchte heute einen Blogbeitrag teilen von einer Seite der ich folge. Viele der Gedanken kann ich ohne mit der Wimper zu zucken bestätigen aber dieser hier…ich weiß nicht. Punkt zwei und drei sind wunderbar und treffend. Aber: „Sie läuft im Hintergrund.“ verstehe ich nicht ganz. Als Bildungsinstitution sollte eine Kita (bzw ein Kiga) nicht im Hintergrund laufen sondern den Kindern die Möglichkeit geben sich weiter zu entwickeln und diese fördern. Das ist ohne die Eltern natürlich nicht möglich und daher kann sich im Hintergrund halten nicht der richtige Weg sein. Klar, ich fände es einfacher wenn ich die Kinder übernehme, den Tag mit ihnen so verbringe wie ich es für richtig halte und die Eltern dann auch nicht groß informieren muss. Auffälligkeiten behalte ich für mich und Eltern – Kind basteln und gesunde Jause gibts nicht weil das wäre zusätzlicher Aufwand (für Eltern und für uns). Ich glaube zu verstehen, dass die Idee zum Rücken freihalten und so ist die Mütter zu entlasten. Daher bin ich der Meinung es muss endlich dazu kommen auch die Väter zur Verantwortung anzuhalten und vernünfitge Betreuungsschlüssel durchzusetzen. Trotzdem, oder gerade weils zum denken anregt: absolut empfehlenswerter Blog!

marasgedanken

Sie läuft im Hintergrund.

Sie hält Eltern im wahrsten Sinne des Wortes den Rücken frei und bereitet ihnen keine zusätzlichen Sorgen.

Die Erzieher haben Verständnis für kindliche Bedürfnisse und Entwicklungsphasen und gehen darauf ein.

Die Einrichtung achtet auf das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter, was unmittelbare Auswirkungen auf das Wohlergehen der betreuten Kinder und auch auf das Wohlergehen von deren Eltern hat.

Ich glaube, wir haben eine Kita gefunden, die dem sehr nahe kommt …

Deshalb werde ich mich wohl morgen mal wieder persönlich bei der Erzieherin für die liebe Betreuung meines Kindes bedanken.

Ich sehe, was sie jeden Tag leistet und ich bin dankbar dafür.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

2 Gedanken zu “Was macht eine gute Kita aus?

  1. Ich glaube, was sie damit meint ist, dass es im Hintergrund (Team) gut läuft. Kommunikation, Zusammenhalt, Organisation.

    Das tut es nämlich in einigen Krippen ganz und gar nicht.

    Herzliche Grüsse

    (eine ehemalige Gruppenleitung und Stellv. Krippenleitung)

    Nanny Anny

    Gefällt mir

    1. Ich hatte schon eine tolle Unterhaltung mit maramarin21 unter ihrem Blogbeitrag zu dem Thema in dem sie ihr Situation geschildert hat. Der Input mit dem Team ist in meinen Augen auch ein ganz wichtiger. In letzter Zeit müssen wir leider miterleben wie schwierig es werden kann wenn eine Leitungspersönlichkeit viel mehr auf das wirtschaftliche schaut, als auf die Ressourcen ihrer Mitarbeiterinnen. Ich kann ihre Aussage daher sehr gut nachvollziehen! Liebe Grüße, Agathe

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s