So ist das im Kindergarten

Ich versuche durch Vorbildwirkung eine Atmosphäre zu erzeugen in der auch in Konfliktsituationen so reagiert werden kann, dass die Kinder gemeinsam zu einer Lösung kommen.

Heute war es wiedermal an der Zeit zu dem Thema etwas an einem Beispiel zu wiederholen. In Form eines Handpuppentheaters, mit zwei geliebten Figuren der Gruppe, wurde den Kindern vor Augen geführt wie es ist wenn Kommunikation nur mehr mit Vorwürfen, Namen schreien und generell nur laut vollzogen wird.

Die Kinder haben schnell erkannt wo die Schwierigkeit liegt und haben gemeinsam geübt klar auszusprechen was sie stört und was sie sich wünschen.

Ich durfte die Kinder im Schauspiel „sekkieren“ und wartete bis sie mich aufforderten, dass zu unterlassen. Danach haben wir besprochen, dass dazu aber auch ein zweiter Schritt gehört und zwar dass der andere dann auch wirklich aufhört.

Der dritte Schritt: Nämlich sich auszumachen was weiter passieren sollte, passierte bei den Kindern ganz automatisch. Teilweise spielten sie einfach gemeinsam weiter, teilweise suchten sie sich neue Beschäftigungen.

Und wie ich darauf gekommen bin darüber was zu schreiben:

Weil ich diesen Artikel gelesen habe und mich darüber geärgert habe wer da meint es wäre wie im Kindergarten – offensichtlich hat er noch nicht oft einen besucht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s