Woher kommt die Angst?

Ich habe eben einen Artikel gelesen und musste schmunzeln. Knapp gesagt geht es um Eltern die ihre Kinder nicht mehr unbeobachtet oder auch nur selbstständig spielen lassen können.

Daher meine Frage: Woher kommt die Angst?

Auch im Kindergarten. Oft sind wir als PädagogInnen mit Unsicherheiten der Eltern konfrontiert. Diese äußern sich nicht immer in der einfachen Frage: „Zuhause passiert das und das. Wie macht ihr das im Kindergarten?“ Manchmal äußert sich diese Unsicherheit in Vorwürfen oder im ständig mitreden wollen was in der Gruppe so passiert. Zugrunde liegt (nicht immer, aber aus meiner feinfühligen Erfahrung heraus sehr oft), dass die Eltern selbst nicht mehr wissen was gut ist für ihr Kind. Wie denn auch bei all den Ratgebern und Meinungen die sich werdenden und seienden Eltern gefragt und noch mehr ungefragt aufdrängen.

Wenn ich daran denke wie ich aufgewachsen bin scheint es nicht so als wäre diese Angst schon dagewesen. Klar, (mehr oder weniger) gute Ratschläge gab es immer schon aber zumindest die Eltern in unserem Bekanntenkreis haben den Kindern recht viel Freiraum gelassen und wir waren meistens in Gruppen alleine unterwegs mit relativ strengen Angaben wie weit wir wohin dürfen und wann wir uns wieder melden mussten. Wir hatten das Gefühl, dass uns vertraut wurde und haben dieses Vertrauen im Hinblick auf die wenigen Anweisungen die wir hatten auch nicht missbraucht. So habe ich es auch im Kindergarten gehandhabt. Die Kinder dürfen sich in einem gewissen Rahmen frei bewegen aber müssen die ausgemachten (kindgerecht erklärten) Grenzen wahren. Werden diese Grenzen übertreten folgt eine Konsequenz und eine Beschneidung dieser Freiheit (für einen kurzen Zeitrahmen).

So weit so einfach. Trotz dieser Erklärung beobachte auch ich Eltern am Spielplatz mit ihren Kindern die ihnen kein bisschen Vertrauen schenken, die Grenzen so eng setzen, dass sich ein Kind mit seinem massiven Bewegungsdrang einfach nicht daran halten kann oder solche die mit den Kindern mitspielen anstatt die Zeit für sich zu genießen und die Kinder ihre sozialen Erfahrungen sammeln lassen.

Wer hier eine Antwort erwartet wird enttäuscht. Ich habe keine. Ich hab nur die Frage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s